Mein Angebot

Events

null

Canicross

null

MovNat - Elements Workshop

null

Kampagne: Bewegung zum guten Zweck

Canicross

  • Unvergessliches Abenteuer: mit Huskys durch den Wald laufen
  • Eins sein mit der Natur und den Tieren
  • Inklusive einer warmen Mahlzeit & gemütlichem Zusammensitzen im Tipi

Was ist Canicross?

Beim Canicross bist du durch einen Hüftgurt und einer flexiblen Leine mit einem Hund verbunden. Gemeinsam geht es dann laufen. Das Besondere bei uns? Wir gehen, dank der Kooperation mit dem Huskywald Vogtland, mit den sibirischen Kraftpaketen auf die Strecke. Die frische Luft, das Lauffieber der Huskys, eine tolle Gemeinschaft & die Natur machen dieses Erlebnis unvergesslich.

Für wen ist Canicross?

Du gehst gerne Laufen und bist auf der Suche nach Abwechslung? Du bist Einsteiger und brauchst jemanden, der dich mitzieht (im wahrsten Sinne des Wortes)? Dann bist du hier genau richtig!

Ablauf

Zunächst treffen wir uns alle im Tipi, um uns auf das bevorstehende Event einzuschwören und alle wichtigen Informationen auszutauschen. Danach geht es raus und wir bereiten dich in einer kurzen, aber knackigen Erwärmung auf den Lauf vor. Anschließend bekommst du deinen Hüftgurt & deinen Husky und schon geht es los! Dich erwartet eine abwechslungsreiche und aufregende 8km Runde mitten durch die schönen Wälder des Vogtlands. Zurück am Lager kannst du deinem Husky noch eine kurze Streicheleinheit verpassen, eher wir uns dann wieder im Tipi treffen, um uns über das Erlebte auszutauschen und eine warme Mahlzeit zu genießen.

Wo?
Huskywald Vogtland
Am Hochmoor 10
08262 Muldenhammer/OT Jägersgrün

Termine?
10.10.2020
21.11.2020
06.12.2020
27.12.2020
02.01.2020

MovNat - Elements Workshop

  • 6 Stunden professionelle Anleitung durch Bernd Reichender & Toni Unterdörfel
  • Sichere Schritt für Schritt Progressionen für jedes Alter und jedes Fitnesslevel
  • Die MovNat Prinzipien werden die Art und Weiße, wie du dich bewegst verändern

Lerne die Bausteine der natürlichen Bewegung kennen. Der Workshop ist so konzipiert, dass er dir das System der natürlichen Bewegung näher bringt und dir die wichtigsten Grundlagen, die du in deinem alltäglichen Leben integrieren kannst, vermittelt. Wir konzentrieren uns auf die fundamentalsten Bewegungsmuster und werden dir Routinen (20-30 Minuten) beibringen, die du zuhause durchführen kannst.

Was ist MovNat?

Geh dafür am besten auf die Website von MovNat und schau dich um. Unter folgendem Link kann ich dir das erste Video empfehlen.
www.movnat.com/approach

Für wen ist MovNat?

Für jeden! Natürliche Bewegung ist in jedem einzelnen von uns fest verankert!

Inhalte?

  • Verständnis für die MovNat Methode, um Bewegungsfähigkeiten zu entwickeln und Fitness aufzubauen
  • Schwerpunkt Groundmovement, um Mobilität und Stabilität wieder aufzubauen
  • Vorstellung der wichtigsten Bewegungsmuster: von krabbeln bis klettern
  • Wie kann ich MovNat in meine Fitness-Routine integrieren?
  • Wie kann ich MovNat zu Hause oder in meinem Business-Lebensstil integrieren?

Was soll ich mitbringen?

Trainingsklamotten für draußen. Die Klamotten sollten dich nicht einschränken und bequem sein. Trinken, Snacks und Essen. Notizbuch und Stift.

Wo?
Märchenbrunnen
07745 Jena, Deutschland

Wann?
Samstag, der 12.09.2020
10:00–16:00 Uhr

Kampagne: Bewegung zum guten Zweck

Vielleicht hast du schon mal folgenden Spruch gehört: „Das Leben ist ein Geben und Nehmen“. Ich selbst durfte in meinem Leben schon oft etwas Annehmen. Insbesondere auf meinen Reisen konnte ich die Erfahrung machen, wie schön es ist, wenn man unerwartet Hilfe bekommt. Es ist ein sehr erfüllendes Gefühl, wenn man von jemanden komplett Fremden mitten aus dem Nichts Unterstützung erfährt. Es ist aber nicht nur erfüllend, sondern auch verbindend – es macht aus Fremden Freunde. Es hat eine unglaubliche Kraft! Es schafft Erinnerungen. Es schenkt Hoffnung. Es zaubert dir ein Lächeln ins Gesicht.

Daher habe ich mich entschlossen die Kampagne: Bewegung zum guten Zweck ins Leben zu rufen, damit so viele Meschen wie möglich die gleiche Energie, die dabei entsteht, fühlen können.

Mein Ziel

Ich möchte Menschen zusammenbringen. Ich möchte Menschen bewegen. Ich möchte Menschen helfen, ein gesünderes und glücklicheres – ein erfülltes – Leben zu führen. Und ich möchte etwas zurückgeben. Ich möchte, dass Menschen in Not geholfen wird. Ich möchte, dass unsere Natur erhalten wird. Ich möchte, dass Tiere nicht leiden müssen. Ich möchte dazu beitragen, die Welt so hell wir nur möglich scheinen zu lassen!

Wie möchte ich das alles schaffen?

Ich habe schon oft erfahren, wie groß die Kraft einer Gemeinschaft sein kann. Daher brauche ich dich! Ich biete zusammen mit meinen Freunden und Coaching-Kollegen kostenlose Events für dich an. Wir wollen dich dabei mit auf eine Reise nehmen. Eine Reise zur Bewegung, zur Gemeinschaft und zu dir selbst! Wir wollen dir ein unvergessliches Erlebnis schenken! Alles was du machen musst, ist dieses Angebot von uns anzunehmen und den Moment zu genießen. Wenn du dann möchtest, kannst du einen Betrag deiner Wahl spenden!

Was passiert mit den Spendengeldern?

Die Spendengelder werden nach jedem Event gesammelt und 1:1 an ausgewählte Herzensprojekte weitergeleitet. Bei der Auswahl der Projekte achten wir darauf, dass das gespendete Geld 1:1 ankommt und damit wirklich etwas bewegt wird. Wir versuchen dabei kleine Vereine oder Organisationen zu unterstützen, da diese oftmals einfachere Strukturen haben und fokussiert an einem Projekt arbeiten, um dort wirklich etwas zu erreichen.

Du willst die Kampagne auch in deine Stadt/in deine Region bringen?

Ich würde mich riesig darüber freuen zu dir und deiner Community zu kommen und gemeinsam mit euch etwas zu bewegen! Kontaktiere mich einfach, um alles weitere zu besprechen. Ich freue mich!

Termine

  • 15.08.2020 – Dreiergespann mit Martin Anacker & Lukas Osburg (Jena)
  • Oktober: – Painfree Fascia meets Yoga – mit Anke (Vogtland)
  • 21.12.2020 – Das Weihnachtsspecial im Vogtland!

Das sagen andere

  • Alex
    Ich habe Toni auf einem seiner Workshops kennengelernt. Nicht nur er selbst als Mensch, sondern auch das, was er vermittelt, hat mir so gut gefallen, dass ich ihn eingeladen habe ein Seminar auch in unserem Institut zu halten. An diesem Abend hatten wir viel gelernt und viel Spaß gehabt. Ich denke, dass ist auch eines von Tonis großen Talenten: Wissenswertes mit Begeisterung und Witz zu übermitteln. Ich mag seine aufgeschlossene und äußerst junge Art sehr! Danke, dass ich Dich kennen lernen durfte.
    Alex
  • Luisa
    Schon als ich von dem neuen Vorhaben von Toni hörte, war ich sofort sehr angetan. Eigentlich bin ich kein überzeugter Läufer, aber die Vorstellung gemeinsam mit Hunden und anderen Sportlern unterwegs zu sein, ließ mich keine Sekunde zweifeln. In einer Gruppe von 6 Leuten, jeder mit einem motivierten Husky, im Laufgeschirr, starteten wir unseren Crosslauf durch den Wald. Das Lauffieber der Tiere war ansteckend und man konnte nicht anders, als sich voll und ganz auf das Tier und sein Tempo einzulassen. Schon nach weniger Zeit waren Yukon und ich eingespielt und es ging Schritt für Schritt voran. Durch die Zughilfe waren auch Berge keine Hürde. Die Gruppendynamik war spitze und da man sich stark auf seinen vierbeinigen Kameraden konzentrierte, waren 8 km in Windeseile absolviert und ich, wieder zurück am Startpunkt, ehrlich gesagt etwas traurig, bereits am Ziel zu sein. Nach der Sporteinheit waren nicht nur die vierbeinigen Sportskanonen zufrieden und ausgelastet, sondern auch 6 Menschen ein Stück weit stolz, vollkommen glücklich und dankbar für die Sporteinheit. Das Laufen auf diese Art und Weise zu erleben, war eine völlig neue und wunderbare Erfahrung. Die Kombination des Sporttreibens in der Natur mit anderen Menschen und besonders mit einem so energiegeladenen Tier, ist fantastisch und auf jedem Fall zu empfehlen. Auch der größte Laufmuffel kommt auf seine Kosten und geht mit Garantie ein Stück weit glücklicher aus dieser Einheit, als er rein gegangen ist. Ich kann die kühleren Tage und nächsten Läufe mit Yukon kaum abwarten. Vielen Dank für den Lauf, Toni!
    Luisa
  • Da ich regelmäßig Joggen gehe, mir dazu aber im bergigen Vogtland meistens die Motivation fehlt, lud mich Toni zum Canicross ein. Nach der Ankunft im schönen vogtländischen Wald wurden mir (ausnahmsweise) zwei tolle Huskys zugeteilt. Toni gestaltete das Tempo, wir liefen immer ca. einen Kilometer und machten dann 2-3min Pause. Dadurch kamen alle Läufer mit der Strecke von 8km gut zurecht. Am besten beim Canicross fand ich die Bewegung in der Natur und vor allem mit einem Team. Das Laufen mit den Hunden war absolut motivierend. Zu sehen, wie viel Freude der Hund am Laufen hat, war wirklich ansteckend. Im Gegensatz zum „normalen“ Laufen konnte ich durch die Hunde ein schnelleres Tempo durchhalten. Sie ziehen einen mit und man ist die ganze Zeit nebenher beschäftigt: darauf achten, wo der Hund langläuft, ihn am Berg anfeuern, ihn vom spielen abhalten… dadurch vergehen die Zeit und die Strecke wie im Flug. Bisher konnte ich Canicross zweimal mit Toni und den Huskys erleben und ich möchte es auf jeden Fall wieder machen! 🙂 (Auf dem Foto sieht man mir die Begeisterung für das ganze an. 😀 )
    Anja
  • Julia
    Canicross war eine vollkommen neue Erfahrung für mich, deshalb war ich sehr gespannt darauf, es einmal auszuprobieren. Es hat super viel Spaß gemacht mit den Huskys durch den Wald zu laufen. Besonders hat mir dabei gefallen, dass wir die ganze Runde als Team zusammen gejoggt sind. Es war sehr motivierend und die Hunde haben die Befehle gut befolgt. Insgesamt würde ich Canicross als sehr abwechslungsreich beschreiben. Durch einen Husky als zusätzliche Unterstützung ist es mir persönlich leichter gefallen, ein konstantes Tempo beim Laufen zu halten. Ich würde es auf jeden Fall wieder machen und kann es jedem empfehlen, auch wenn man sonst nicht der Typ für „normales“ joggen ist.
    Julia
  • Laura
    Ich war mehrmals beim Canicross dabei und fand es genial. Ich bin nicht der allersportlichste Mensch und gehe auch nicht wirklich gern joggen aber zusammen mit den Huskys war das etwas vollkommen anderes. Im Team über holprige Wald-/ und Feldwege zu laufen, die Natur zu genießen und sich von den Hunden und der Gruppe motivieren zu lassen war eine großartige Erfahrung! Ich hätte nicht gedacht, dass ich ohne Training die 6 oder 8 Kilometer durchhalten würde aber es war dann doch leichter als erwartet. Es war auch kein Problem, dass nicht alle gleich schnell gelaufen sind, da wir uns nach einigen Kilometern immer gesammelt haben und dann wieder zusammen losgelaufen sind. Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass es ein super schönes Erlebnis mit den Tieren war, was ich gerne jederzeit wiederholen würde!
    Laura

Verpasse keine Neuigkeiten mehr

Im Newsletter erfährst du als erstes von neuen Terminen und tollen Angeboten.